Dieses denkmalsgeschützte Mietshaus in der Martinstraße 4 wurde um 1905 erbaut und bildet nach erfolgreicher Sanierung wieder einen schönen Blickfang in der geschlossenen Häuserfront. Das Gebäude ist ein weiteres Sanierungsobjekt der Immovaria GmbH, die in stilvollen Altbauten Leipzigs bereits mehr als 1000 Wohneinheiten revitalisiert hat. Mit der grünen Lage in Anger-Crottendorf und der wertigen Ausstattung bietet dieses Objekt Eigennutzern ein komfortables Wohnumfeld und Kapitalanlegern gute Renditeprognosen.

Der Stadtteil rund um die Martinstraße ist von Häusern aus der Gründerzeit und erholsamen Grünanlagen geprägt. Wenige Schritte trennen das Mehrfamilienhaus von dem Spielplatz im Lieselotte-Hermann-Park, der Fußweg zur S-Bahn- oder Straßenbahnhaltestelle dauert jeweils keine 10 Minuten. Die künftigen Bewohner der Denkmalimmobilie verfügen über einen günstigen Ausgangspunkt für private und berufliche Unternehmungen in der Stadt. Denn die Uni in der Innenstadt ist genauso gut erreichbar wie die Naherholungsgebiete in der Aue, die Seen oder die renommierten Arbeitgeber der Autoindustrie.

Denkmalgeschützte Altbauten sind ein Kulturgut und zeugen von der Baukunst früherer Generationen, deshalb wird deren Erhalt teilweise finanziell gefördert. Besonders hochwertig sanierte Wohneinheiten wie in der Martinstraße 4 sind bei anspruchsvollen Wohnungssuchenden stark nachgefragt. Daraus ergeben sich für den Kapitalanleger gute Chancen auf eine stabile Mietrendite oder einen hohen Wiederverkaufswert. Gleichzeitig eignen sich diese Objekte als stilvolles Zuhause für Käufer von Eigentumswohnungen.

Betagtes Haus mit hohem Wohnkomfort

Wie bei allen seinen Projekten hat der Sanierungsspezialist auch in der Martinstraße 4 historische Bauelemente erhalten und mit modernen Annehmlichkeiten und zeitgemäßer Technik kombiniert. Das Ergebnis ist ein energetisch gedämmtes Gebäude mit einer Wohnfläche von insgesamt rund 700 m². Die künftigen Bewohner dürfen sich auf komfortable Details wie Fußbodenheizung, Regel Air System und der LCD TV im Badezimmerspiegel freuen. Das Badezimmer besticht außerdem mit frei stehender Wanne, Glasmosaik und Feinsteinfliesen. Elektrische Rollläden und die Kat 7 Verkabelung zeugen genauso von der wertigen Ausstattung wie das Eichenholzparkett und Kassettentüren. Einige Wohneinheiten verfügen auf der Seite zum Innenhof über einen Balkon.

Äußerlich wirkt das Haus fast schlicht, einige Zierelemente schmücken die helle Fassade, von der sich die dunkle Eingangstür abhebt. Mit gemustertem Fliesenboden, Holzarbeiten und warmen Farben erinnert der Eingangsbereich an die lange Vergangenheit dieses Gebäudes. Eine Hintertür bietet Zugang zum Hof und die Treppe mit Teppich und Holzgeländer führt in die oberen Etagen.

PRESSEKONTAKT

Presseservice Opus Bonum GmbH
Redaktion

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: www.opus-bonum.de
E-Mail : presseservice@opus-bonum.de
Telefon: 0700 – 67 87 26 68
Telefax: 0700 – 67 87 26 68 – 1